Für Jugendliche, die gerade beginnen, erste Kontakte zur Arbeitswelt zu knüpfen, klingt «Werkstücke anfertigen» oder «Anlagen reparieren und unterhalten» schon sehr abstrakt! Von solchen typischen Tätigkeiten von Polymechanikern/-innen EFZ kann man sich jetzt ganz unverbindlich vor Ort bei aprentas selbst ein Bild machen. Das Angebot gilt für interessierte Schüler/-innen und ihre Eltern.

Wie sieht es in einer Werkstatt aus, wo Polymechaniker/-innen mit Handwerkzeugen, aber auch mit computergesteuerten Maschinen arbeiten? Was passiert eigentlich beim Drehen, Fräsen und Bohren, und wie sehen die Geräte und Maschinen aus, mit denen man das macht? Wie verläuft die Ausbildung in diesem Beruf, welche Voraussetzungen muss man dafür mitbringen, und welche Möglichkeiten hat man anschliessend auf dem Arbeitsmarkt?
      

Aprentas

Infos für Jugendliche und Eltern zum Polymechanikerberuf

Die Antworten darauf gibt es an der Infoveranstaltung zum Beruf Polymechaniker/-in EFZ, die aprentas neu in ihr Berufsinformationsangebot aufgenommen hat. An diesem Anlass trifft man auch die Lernenden und Ausbilder/-innen, die in der Lehrwerkstatt im aprentas-Ausbildungszentrum Klybeck anwesend sind, kann sich mit ihnen austauschen und ihnen Fragen stellen. Angesprochen sind Schülerinnen und Schüler ab dem 8. Schuljahr aus der Region Nordwestschweiz, die das erweiterte Niveau der Sekundarschule besuchen oder bereits abgeschlossen haben, und ihre Eltern.

Die Veranstaltung findet erstmals statt am Mittwoch, 2. Dezember 2020, von 13.30 bis zirka 16 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich; das Onlineformular ist auf www.aprentas.com abrufbar. (zvg)